15. September 2018


Bei Corinne und Romans Kennenlerngespräch war ich irgendwie doppelt verwirrt und bin schlussendlich fast eine halbe Stunde zu spät gekommen – ich oute mich jetzt einfach mal, es passiert ja normalerweise extrem selten. Ich fand unser Gespräch mega spannend und die beiden super, besonders die strukturierte Gesprächsführung hat mich beeindruckt. Insgeheim hatte ich aber schon erwartet, dass mein schlechter erster Eindruck bestimmt Konsequenzen haben würde – umso happier war ich, als ich die Zusage für ihre Trauung im Kloster St. Katharinental in Diessenhofen bekommen habe. Und dann wurde es nochmal spannend: Nicht mal 24 Stunden vor ihrer Trauung hat mich Braut Corinne angerufen und gefragt, ob ich eventuell einen Ersatz-Musiker für sie hätte. Und so habe ich mich heute doppelt und dreifach gefreut, dass die Hochzeitszeremonie von ihr und ihrem Roman so wunderschön und reibungslos über die Bühne gegangen ist – herzlichen Dank an Sara Laube für deinen musikalischen Beitrag und deine Flexibilität!

Das Kloster St. Katharinental ist einfach wunder-wunderschön, erst recht bei goldenem Herbstwetter. Die Deko haben Braut und Bräutigam selber gemacht (ja, auch die Wimpel und die wunderbaren Dekokugeln!) und Sandy von www.wunderpraechtig.ch hat die umwerfenden Blumen beigesteuert. Das Brautpaar hat passenderweise einen Apfelbaum gewässert und soooo ähnliche Gelübde geschrieben, dass besonders Roman mehr als einmal schon lachen musste, bevor er überhaupt seinen Satz sagen konnte. Corinne und Roman, herzlichen Glückwunsch und vergesst nicht, euch anzuseilen!